17. WLP - Workshop Logische Programmierung

Workshop der Gesellschaft für Logische Programmierung e.V. (GLP)
gemeinsam mit der FG 1.1.1 "Deklarative Sprachen" der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)


Technische Universität
Dresden



Neuer Termin

11. - 13. Dezember 2002



Endgültige Teilnehmerliste

Allgemeines | Themen | Beiträge | Tagungsband | Workshop-Programm| Programmkommittee | Eingeladene Vorträge | Organisation | Termine | Teilnahmegebühr | Anmeldung | Kontaktadresse | Veranstaltungsort | Anreise | Unterkunft | Beiprogramm


Allgemeines

Logische Programmierung ist eine besonders weitgehende Art, Probleme deklarativ zu spezifizieren. In der Form von Prolog geschieht das durch den Einsatz eines Fragments der Logik. Weitergehende Konzepte integrieren in dieses ursprünglich rein relationale Konzept auch Funktionen und Constraints. In den vergangenen Jahren hat dieses Paradigma eine hohe Attraktivität erworben, u.a. in den Bereichen Datenbanken und Verarbeitung von natürlicher Sprache und bei der Modellierung und Bearbeitung komplexer kombinatorischer Probleme. Die Logikprogrammierung ist somit ein aktives Gebiet geblieben, das sich zunehmend auch den schwierigen Thematiken der Integration in die übrige Softwarelandschaft, der Behandlung von Dynamik und des Umgangs mit Kommunikation stellt.

Themen

Das Programm des Workshops logische Programmierung enthält eingeladene Vorträge sowie Präsentationen einer Auswahl der eingereichten Fachbeiträge, studentische Arbeiten und Demonstrationen. Die Themen des Workshops umfassen alle Gebiete der logischen Programmierung, u.a.:

Beiträge

Es können Fachbeiträge (F) in Deutsch oder Englisch aus allen Bereichen der logischen Programmierung eingereicht werden. Um eine hohe Aktualität zu gewährleisten, werden auch Berichte über interessante laufende und abgeschlossene Projekte (P) und fortgeschrittene Arbeiten, an denen ausschließlich Studenten (S) beteiligt sind, gesucht.
Vorschläge für Demonstrationen (D) sollten zusammen mit einer kurzen Beschreibung des Systems (maximal 2 Seiten) eingereicht werden. Für Demos ist ein Laptop mitzubringen. Ein Projektor mit Anschluß für einen Rechner steht zur Verfügung.

Die Beiträge (F, S) sollten als extended abstract geschrieben sein und etwa 8 - 10 Seiten (11pt) ohne Referenzen nicht überschreiten. Die erste Seite jedes Beitrags sollte den Namen, die Institution, die Adresse und die Email-Adresse des/der verantwortlichen Autors/Autorin enthalten. Es ist Sache der Autoren sicherzustellen, daß die Beiträge mit Standarddruckersoftware ausgedruckt werden können.

Bei der Einreichung ist die Klassifikation (F, P, S, D) anzugeben. Alle Beiträge werden begutachtet.

Tagungsband

Der Tagungsband ist verfügbar als Technischer Bericht der Fakultät Informatik (Bibtex Eintrag).

Für die Endversion der akzeptierten Beiträge wird ein LaTeX Format bereitgestellt und sie müssen sowohl als Quelldatei als auch als Postscriptdatei abgeliefert werden.
Der Proceedings-Band mit den akzeptierten Beiträgen erscheint in einer Berichtserie der TU Dresden (ISSN--Nr).
Es ist unser Ziel den Tagungsband im Wesentlichen elektronisch zu verbreiten.

Der Tagungsband wird nicht zum Workshop verfügbar sein.
Es wird nach dem Workshop noch eine Begutachtungsrunde geben, in der die Beiträge ausgewählt werden, welche in den Tagungsband kommen.

Wir hängen jedoch die akzeptierten Papers ins Workshop-Programm zum Runterladen rein,
sobald wir entsprechende Versionen zur Verfügung haben.

Programmkommittee

Eingeladene Vorträge

Organisation

Termine

Einreichung der Beiträge: Do 18. Juli 2002 **** VERLÄNGERUNG ****
Benachrichtigung der Autoren: Mo 29. Juli 2002
Anmeldung zur Teilnahme: Fr 22. November 2002 (Danach doppelte Teilnahmegebühr)
Abgabe der Endversion: wird verschoben; Tagungsband kommt erst nach Workshop
Workshop: Mi-Fr 11.-13. Dezember 2002

Teilnahmegebühr

Bis 22. November 2002: EUR 60.-- (Danach doppelte Teilnahmegebühr)
(Für Mitglieder von GLP/ALP und solche, die es werden wollen,
ist der Jahresbeitrag 2002 in der Teilnahmegebühr enthalten.)

Anmeldung

Anmeldeformular

Alle `alten' Teilnahmeregistrierungen bleiben gültig.
Sollten Sie an dem neuen Termin nicht nach Dresden kommen können,
zahlen wir die Workshopgebühr zurück.
Bitte teilen Sie uns in diesem Fall Ihre Bankverbindung mit.

Kontaktadresse


Veranstaltungsort

TU Dresden, Hans-Grundig-Strasse 25., Ratszimmer.
Am Haupteingang die Treppe hoch und dann im 1. Stock nach links immer gerade aus.

Es gibt in der Nähe 2 Kantinen, wo man zu Mittag essen kann:
Die Kantine des Postamts sowie die der LVA. (Lageskizze)

Anreise

Bitte orientieren Sie Sich an den Erklärungen für die Studenten des
``International Masters Programme in Computational Logic''
unter http://www.cl.inf.tu-dresden.de/compulog/maps/direction.html.

Informationen über die öffentlichen Verkehrsmittel in Dresden gibt es hier.

Unterkunft

Wir haben eine Liste von Hotels zusammengestellt.
Weitere Hotels findet man z.B. über die Tourismuszentrale der Stadt Dresden

Beiprogramm

Am Donnerstag um 19:30 planen wir ein gemeinsames Abendessen.
(Anmeldung am Mittwoch oder vorab per Email)

Maintained by Bertram Fronhöfer < >
Last modified: Sun Apr 13 17:09:12 CEST 2003
Back to top of page